Aluminium eloxiert

Über Verfahren zur Bearbeitung von Aluminium kann man in diversen Fachbüchern und natürlich im Internet sehr vieles finden und lesen. Egal für was man sich in diesem Zusammenhang interessiert, man findet was. So auch über das Verfahren, dass sich Eloxieren nennt bzw. Eloxal-Verfahren.

Aluminium eloxiert

,,Das Eloxal –Verfahren ist eine Methode der Oberflächentechnik zum Erzeugen einer oxidischen Schutzschicht auf Aluminium durch anodische Oxidation. Dabei wird, im Gegensatz zu den galvanischen Überzugsverfahren, die Schutzschicht nicht auf dem Werkstück niedergeschlagen, sondern durch Umwandlung der obersten Metallschicht ein Oxid bzw. Hydroxid gebildet.“ So schön steht es in einer Defition im Internet. Das habe ich kopiert, da ich mich mit dem Verfahren wenig bis garnicht auskenne. Fakt ist, es geht dabei eine Schutzschicht zu erstellen, aus Aluminium. Das ist sehr wichtig, wir möchten ja in unserem Leben alles schützen, egal ob uns und die Kinder von Krankheiten, Sachen vor Diebstahl oder davon, dass sie kaputt gehen. Es wäre doch Schade in diesem Fall, mehrere Euros auszugeben für ein Produkt, dass nach wenigen Benutzen bereits kaputt ist. Genau das möchte man mit dem Eloxal-Verfahren auch verhindern. Der Käufer legt also sein Geld gut an, wenn er Produkte kauft, die mit diesem Verfahren gemacht wurden. Schön wäre an dieser Stelle zu wissen, wie viel aber dieses Verfahren kostet und ob es sich für die Hersteller lohnt.

Aluminium eloxiert, eine neue Methode mit der man die Dinge noch besser schützen kann, auf jeden Fall ausprobieren und ein solches Produkt kaufen.

Aluminium eloxiert

Aluminium eloxiert. Wem dieser Begriff bzw. Prozedur auf das Erste nicht viel sagt, dem soll mit der folgenden Definition geholfen werden.
Das Eloxal-Verfahren von Aluminium (wobei das Wort Eloxal nichts anderes bedeutet, als elektrolytische Oxidation von Aluminium) wird in der Fachliteratur als eine Methode bezeichnet, mit deren Hilfe man aus Aluminium eine Schutzschicht erzeugt, mit der man die Oberfläche verschiedener Geräte überzieht. Dabei wird ein Oxid bwz. Hydroxid gebildet, welche das Gerät vor Rost und anderen Schäden schützen soll. Die Methode ist etwas komplizierter, um sie hier in wenigen Worten erklären zu können, wer also mehr und genauer wissen möchte, wie das Eloxieren von Aluminium funktioniert, kann Informationen dazu entweder in der Fachliteratur oder ganz schnell im Internet finden. Für die restlichen Nichtphysiker unter uns zählt das Result. Und das ist eine durch Aluminium geschützte Kaffeemaschine, oder ein anderes Gerät, welches so lange wie möglich vor Rost oder ähnlichem geschützt ist; was aber nicht bedeutet, dass wir auf jetzt nicht mehr auf das Gerät aufpassen müssen. So gut der Schutz auch sein mag, Risse oder Löchern dürfen daran nicht auftauchen, weil nämlich dann der Rost freien Weg bekommt, und das Gerät kann auf den Müll.

Oberflächenbearbeitung von Metallen

Oberflächenbearbeitung von Metallen

Verfahren, wie das Eloxieren von Aluminium bilden einen hervorragenden Schutz für unsere all zu empfindlichen Haushaltsgeräte und andere Alltagssachen. Jedoch hilft kein Schutz der Welt, wenn wir mit unseren Dingen nicht sorgsam umzugehen wissen und nicht auf sie aufpassen können.

Das Aluminium fräsen

Beim aluminium fräsen ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Fräsmaschine auf das Material abgestimmt ist. Aluminium gibt es in verschiedenen Sorten und entsprechend müssen die Fräsköpfe und die Anzahl und der Durchmesser der Schneiden gewählt werden.

Fräsköpfe beim Aluminium bearbeite

Weiches Aluminium gewährt dem Schneidwerkzeug den größten Vorteil. Es weist eine große offene Fläche auf und so muss der Fräskopf keinen großen Raum einnehmen. Ein Einschneider ist hier nützlich.
Härteres Aluminium verlangt einen Zweischneider.
Noch härtere Aluminiumsorten benötigen einen Dreischneider mit einer großen Anzahl von Zähnen. Mit ihm muss sehr schwer in das Aluminium eingedrungen werden, um Span abheben zu können. Ein Absplittern der Schneidkanten kann mit einem Trennmittel, das aufgesprüht wird, verhindert werden. Zu beachten ist, dass ein dicker, kurzer Fräskopf sich wenigerverbiegt.

Aluminium preis

Aluminium preis

Die Wahl der Legierung

Wer ein Produkt aus Aluminium herstellen will, sollte die Wahl der Legierung mit Bedacht angehen. Die Dreh- und Bohrqualität ist dabei entscheidend. Gut zerspannbar sind dabei Aluminium-Kupfer Legierungen. Sie werden oft in Stangenform geliefert. Weniger gut abtragbar, ist die Aluminium Magnesium 1 Legierung. Sie tritt in Blechformat auf. Die in Plattenform gelieferte Legierung Aluminium –Kupfer-Magnesium gehört zu den gut bearbeitbaren Rohmaterialien.

Aluminium fräsen

Aluminium eloxiert

Arten von Fräsmaschinen

Die Mehrzahl der Werkzeugmaschinen sind computergesteuerte Maschinen, die eine hohe Präzisionsarbeit bei komplexen Formen erlauben. Die modernen Fräsmaschinen haben unterschiedliche Bewegungsachsen und verfügen über dreh- un d schwenkbares Werkzeug. Ein gutes Beispiel sind die Fräsmaschinen von Mori Seiki, die mit einmaligen Aufspannen den gesamten Fräsprozess vom Rohmaterial bis zum Fertigteil bearbeiten.

Über Schmierstoffe

Zu den Aufgaben die Schmierstoffe beim aluminium fräsen haben, gehört unter anderem die Reibung des Werkmaterials zu verringern. Weiter soll die Schnittfläche des Materials gekühlt werden. Die Kühlung verbessert das Abtragen der Oberfläche, in dem die Oberflächenqualität erhöht wird. Mit dem Schmierstoff soll das Material gesäubert werden und die Späne befördert werden.

Aluminium Eloxiert

Die Bezeichnung Eloxal ist die Abkürzung für ‚elektrolytisch oxidiertes Aluminium‚. Das heißt, das die Oberfläche von Aluminium in diesem Verfahren elektrisch oxidiert wird. Durchgeführt werden kann dieses Verfahren nur bei eloxierfähigen Werkstoffen aus Aluminium, da dieses Metall über einen niedrigen Anteil an Eisen und Silizium verfügt. Je reiner die Aluminiumlegierung ist, desto besser kann es eloxiert werden. Am besten würde sich reines Aluminium für diese Verfahren eignen, allerdings ist dieses Aluminium zu weich.

Gründe für eine Eloxierung

Aluminium

Aluminium

Auf unbehandeltem Aluminium bildet sich an der Luft relativ schnell eine Oxydationsschicht, was zu silbergrauen Verfärbungen führt. Das Eloxal-Verfahren verhindert solche Verfärbungen und trägt somit zu einem veredelten und hochwertigem Aussehen und zum Schutz vor Korrosion bei.
Da sich die dünne Eloxalschicht im Schmelzofen als Schlacke absetzt und dadurch das aufwendige Entsorgen der Lackschichten von eloxiertem Aluminium bei seiner Wiederverwertung entfällt, ist diese Form der Veredelung besonders umweltverträglich.

Eloxal-Verfahren

Vor der Veredelung müssen die Aluminiumteile vorbehandelt werden. Dazu gehören das Entfetten und Beizen des Werkstoffs. Danach gibt es drei Möglichkeiten eine Eloxierung durchzuführen.

Eine mögliche Variante ist das sogenannte Eintauchverfahren. Hierbei werden die Aluminiumteile entweder ganz oder teilweise in ein ruhendes Oxydationsbad getaucht, wobei die entsprechende Stromquelle an einer Gelenkelektrode im Oxydationsbad und am Aluminium angebracht ist.

Eine weitere Möglichkeit des Eloxierens ist das Spritzverfahren. Bei diesem Verfahren werden sowohl das Werkstück als auch eine bewegliche Düse in der sich der Elektrolyt befindet und austritt, an den Strom angeschlossen.

Bei dem sogenannten Durchlaufverfahren in ruhenden Bädern, wird das Werkstück, beispielsweise Bänder oder Drähte, durch das Bad gezogen. Die Stromquelle ist hier wie beim Eintauchverfahren am Werkstück und einer Elektrode im Bad befestigt.

Eigenschaften einer eloxierten Oberfläche

Aluminium Eloxiert

Aluminium Eloxiert

Beim Eloxieren entsteht eine besonders feste Oberfläche, die zudem sehr kratzfest ist. Diese Schutzschicht bietet einen effektiven Schutz vor Korrosion und eine sehr gute Beständigkeit gegenüber Verschleiß. Dadurch ist eloxiertes Aluminium bestens für den Außenbereich geeignet.

Durch das Eloxieren wird die Oberfläche zunehmend rauer. Aufgrund dieser Eigenschaft lässt sich die Schutzschicht sehr gut einfärben, wobei die jeweilige Farbe nicht auf die Schutzschicht aufgetragen wird sondern Bestandteil dieser Schicht ist. Die Haftung der Eloxalschicht auf Aluminium ist ausgezeichnet. Diese Schichten können bis zu Temperaturen von 2000 °C erhitzt werden, da sie äußerst temperaturbeständig sind.