Alu Haustüren: Was Sie wissen sollen?

Die Aluminiumtür ist auf dem Weg zu den Top-Sellern. Die High-End-Variante hat bei den Verbrauchern einen guten Ruf als isolierend. In Kombination mit Glas erhält die Alu Haustüren ihre volle Dimension. Dank seiner innovativen Formen bleibt er ein begehrtes und stilvolles Modell. Die Wahl einer Alu Haustüren ist schwierig, da es so viele verschiedene Modelle zur Auswahl gibt. Da Aluminium ein leitfähiges Material ist, wird die Leistung etwas höher sein, um sicherzustellen, dass es gut isoliert ist. Darüber hinaus werden einige Einstiegsmodelle deutlich weniger solide erscheinen als andere Modelle der Mittelklasse. Natürlich, um eine hochwertige Aluminium-Haustür zu haben, die als Isolierung wirkt, muss die endgültige Note leicht erhöht werden. Aluminium ist jedoch ein äußerst vielseitiger Werkstoff, der es Ihnen ermöglicht, Eingangstüren mit Designs zu gestalten, die Sie mit keinem anderen Material zum gleichen Preis realisieren könnten. Sie haben Zugang zu einer Vielzahl von verschiedenen Farben und Stilen und profitieren gleichzeitig von der Langlebigkeit des Aluminiums.

Alu Haustüren

Die Vorteile den Alu Haustüren

Der Hauptvorteil den Alu Haustüren ist zweifelsohne ihr Gewicht, sie ist sehr leicht. Außerdem hat es einen unbestreitbaren Vorteil für Menschen, die am Meer leben: es rostet nicht! Aluminium ist nicht nur leicht zu pflegen, sondern hat auch einen ästhetischen Aspekt, der von Käufern geschätzt wird, die ihrem Haus eine etwas ungewöhnliche Fassade geben wollen und trotzdem erschwinglich sind. Wenn Sie sich für Alu Haustüren entscheiden, ist sie oft für : Seine Konstruktion. Aluminium ist ein modernes, hochwertiges Material, dank dessen wir Türen mit einem sehr sauberen und ästhetischen Aussehen herstellen werden. Besonders wenn Sie Aluminium mit Glas kombinieren, für Zweistofftüren mit sehr leichtem Design. Im Gegensatz zu Stahl rostet Aluminium nicht. Wenn die Stahltür am Meer oder in Gebieten mit viel Regen vermieden werden soll, ist die Aluminiumtür mehr als geeignet! In Sachen Farben bietet die Aluminiumtür eine fast unbegrenzte Auswahl! Alu Haustüren erfordern keine besondere Wartung, abgesehen von gelegentlicher Reinigung.

Eingangstüren Aluminium – ein Spitzenreiter in allen Kategorien

Es wird oft gesagt, dass die Eingangstür die Visitenkarte des Hauses ist, da Gäste diese bei einem Besuch des neuen Hauses zuerst sehen. Genau deswegen ist das Design und die Gestaltung der Eingangstür besonders wichtig. Aber es gibt aber auch weitere Gründe, warum sich Eigenheimbesitzer viele Gedanken um die Eingangstür machen sollten. Die Tür trägt maßgeblich zur Sicherheit des Hauses bei, darüber hinaus schützt sie vor extremer Wärme und Kälte und Lärm. Eigenheimbesitzer sollten sich also viele Gedanken um die Wahl des richtigen Materials für die Tür machen. Neben Holz, Kunststoff und Stahl hat sich vor allem ein Material an die Spitze der Beliebtheit bei Hausbesitzer gerückt: Aluminium.

Eingangstüren Aluminium

Eingangstüren Aluminium – warum sie immer öfter eingebaut werden

Eingangstüren Aluminium sind außerordentlich korrosionsbeständig und haben eine extrem lange Lebensdauer. In puncto Einbruchsschutz sind sie ein Spitzenreiter, da Aluminium Haustüren mehrfach verriegelt und mit Sicherheitsglas versehen werden können. Zusätzlich können auch Sicherheitsbolzen eingebaut werden, um die Sicherheit Ihres Hauses noch weiter zu verstärken. Durch die Pulver-Beschichtung der Aluminium Eingangstür ist diese einfach zu reinigen und die Instandhaltung ist im Vergleich zu anderen Materialien weniger aufwändig, wodurch Ihre Immobilie noch weiter aufgewertet werden kann. Durch speziell gefertigte Aluminiumprofile und Beschläge kann die Aluminium-Tür ganz individuell gestaltet werden und wird zu einem echten Hingucker. Auch in Sachen Wärmedämmung ist die Aluminium Eingangstür führend. Aluminium-Türen sind mit einem massiven Dämmkern im Flügel ausgestattet und haben eine außergewöhnliche thermische Trennung im Rahmen. Mit der richtigen Füllung und Dämmung können Aluminium-Türen Dämmwerte von bis zu Ud 0,54 W/m²k erreichen. Auch bei der Gestaltung können Sie Ihrer Fantasie voll und ganz freien Lauf lassen. Die Aluminium Eingangstür ist in verschieden Designs erhältlich und kann mit Seitenteilen und Glaseinsätzen noch weiter verziert werden. Aluminium ist vielseitig und wandelbar, selbst die Farbe und der Beschlag kann zusätzlich geändert werden, falls Sie das Design Ihrer Hauses verändern wollen.

Warum die Eingangstür mit Glas so beliebt ist

Bei Haustüren haben Sie scheinbar endlos viele Möglichkeiten in Bezug auf die Wahl von Design, Material und Sicherheit. Eine Eingangstür mit Glas, Aluminium, Stahl oder Holz ist die häufigste Wahl, außerdem gibt es verschiedene Sicherheitsklassen und Qualitätsunterschiede bei der Isolation. Im Bereich Design sieht man vor allem die Eingangstür mit Glas in den letzten Jahren immer häufiger. Nur selten werden Türen gekauft, die vollständig aus Holz, Alu oder Stahl bestehen und deshalb undurchsichtig sind. Aber warum genau ist Glas bei Eingangstüren so beliebt?

Eingangstür mit Glas

Die Eingangstür mit Glas – Vorteile und Tipps

Durch das Glas kann viel natürliches Sonnenlicht in das Haus dringen. Vor allem der Eingangsbereich wird dadurch tagsüber heller erleuchtet und wirkt freundlicher. Außerdem können Sie Stromkosten sparen, weil am Tag keine künstliche Beleuchtung erforderlich ist. Der Eingangsbereich hat häufig keine sonstigen Fenster, Tageslicht kann deshalb nur durch die Eingangstür eindringen. Moderne Optik mit der Eingangstür aus Glas: Die Fenster verschiedener Größen wirken außerdem modern. Egal ob klares Glas, Milchglas oder Fenster mit Verzierungen, die Tür wirkt mit Fenstern einfach zeitgemäß. Beliebt ist ein großes Fenster, das hochkant als Rechteck in die Tür eingelassen wird und die Hälfte bis zwei Drittel der Türhöhe abdeckt. Alternativ können Sie viele kleinere quadratische oder rechteckige Fenster in die Tür integrieren. Für die nötige Stabilität und Sicherheit sorgen Rahmen, mithilfe derer die Fenster in der Tür befestigt sind. Diese können dicker und prominent oder aber dünn gewählt werden, um den Fenstern selbst mehr optische Geltung zu verleihen. Tipps beim Kauf: Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass auch das Glas eine ausreichende Wärmedämmung hat. Dünnes oder minderwertiges Glas kann die Isolation verschlechtern. Eine besonders gute Isolation hat hingegen beispielsweise Isolierglas. Glasscheiben lassen sich einfach reinigen, sie benötigen keine Pflege und grober Schmutz perlt an der glatten Oberfläche ab. Auch das sind Argumente, sich beim Kauf für eine Eingangstür mit Glas zu entscheiden.

Haustüren Aluminium – Modern und vielseitig

Bei der Wahl des Materials bei Haustüren Aluminium zu wählen geschieht in den letzten Jahren immer häufiger, es handelt sich gewissermaßen um die Trend-Haustür. Es gibt einige gute Gründe, sich gerade für dieses Material zu entscheiden. Moderne Optik: Bei Haustüren Aluminium als Material zu wählen, hat zunächst optische Vorteile. Alu hat ein glänzendes, unverkennbares Aussehen. Es lässt sich gut mit Glas kombinieren und sieht modern aus. In eine Alu-Tür kann ein großes Fenster oder mehrere kleine eingelassen sein. Farblich ist Aluminium ebenfalls vielseitig. Die Tür kann in dem üblichen matten Silber belassen werden, sie kann aber auch glänzend Silber sein oder in verschiedenen Farben lackiert sein. Beliebt sind hierbei vor allem weiß, rot und schwarz, Alu-Türen werden in der Regel einfarbig gehalten. Zuletzt rostet Aluminium nicht, weshalb das Aussehen lange erhalten bleibt. Einfache Pflege: Auch bei der Pflege spielt es eine Rolle, dass Aluminium nicht rostet. Aus diesem Grund sind die Türen äußerst langlebig, auch ohne ständige Pflege. Sie benötigen keine Behandlung mit Farbe oder Lack, außerdem sind die Türen äußerst leicht zu reinigen. Mit einem Lappen und Seife wird Ihre Haustür sicher wieder sauber, da an Aluminium grober Schmutz nur selten haftet. Sollte der Schmutz doch hartnäckig sein, können auf der robusten Oberfläche auch starke Putzmittel verwendet werden.

Haustüren Aluminium

Haustüren Aluminium – Optimale Wärmedämmung

Aluminium bietet selbst eine gute Wärmedämmung. Das Metall lässt keine Luft oder Feuchtigkeit hindurch und ist auch nach Jahren noch vollkommen dicht. Diese Dichtung wird bei Haustüren noch intelligent verstärkt mit einem Aufbau aus mehreren Schichten. Nur der äußere Teil der Tür besteht aus Aluminium, gefüllt ist dieser Rahmen mit einem PU-Hartschaum, der thermisch von dem Rahmen getrennt ist und selbst optimal dämmt. Außen befindet sich meist eine umlaufende Dichtung, sodass auch am Rahmen keine Luft entweichen kann. Dank des Schaums geben die beiden Aluminium-Schichten keine Energie aneinander ab, sodass die Tür sich im Winter nicht von außen abkühlt und im Sommer nur außen warm wird.