Haustüren mit Seitenteil – ganz individuell gestaltbar

Ihre Haustür ist wie ein Willkommensgruß an Ihre Gäste und wird täglich benutzt. Gerade deshalb ist es wichtig, dass sich Ihre Tür optisch an das Gesamtbild des Hauses anpasst und sich abhebt von den Häusern in Ihrer Nachbarschaft. Durch verschiedene Dekorelemente können Sie Ihre Tür zu einem Unikat machen und ganz individuell nach Ihren Wünschen gestalten. Dabei sollten Sie nicht vergessen, dass Ihre Haustür nicht nur ästhetisch schön sein sollte, sondern auch eine Reihe von funktionalen Aufgaben erfüllen muss. Verschiedene Witterungsbedingungen wie Schnee, Frost, Regen und extreme Hitze können der Tür zusetzen und sie verformen oder verziehen. Deshalb ist es besonders wichtig, sich für eine stabile und robuste Tür zu entscheiden an der Sie lange Freude haben werden. Darüber hinaus wollen Sie sich auch sicher in Ihren eigenen vier Wänden fühlen, Sie sollten also bei Haustüren den Einbruchschutz vergleichen und dann eine Wahl treffen. Zu guter Letzt möchten Sie sicher auch bei Ihren Strom und Energie-kosten sparen. Es empfiehlt sich also, die Dämmwerte der verschiedenen Türen genau unter die Lupe zu nehmen. Eine Art, wie Ihre Haustür zu einem Einzelstück gemacht werden kann ist der Einsatz von Haustüren mit Seitenteil.

Haustüren mit Seitenteil

Haustür mit Seitenteil – wie Ihre Tür zu einem Unikat wird

Haustüren mit Seitenteil werden von vielen Eigenheimbesitzer gewählt, da sich die Türen von dem Standard-Look abheben und Ihr Eingangsbereich zu etwas ganz besonderem macht. Mit einer robusten und stabilen Tür haben Sie nicht viel Licht in Ihrem Flur und viele Hausbesitzer bemängeln, dass Ihr Flur trist und dunkel wirkt. Eine Haustür mit Seitenteil bringt natürliches Licht in Ihr Haus und wertet das Erscheinungsbild Ihrer Hauses auf. Egal ob Sie sich für Haustüren mit Seitenteil oben, links, rechts, beidseitig oder zentral entscheiden, Sie können Ihre Tür nach Ihrer Fantasie gestalten und weitere Dekorelemente mit einbauen lassen. Einige Eigenheimbesitzer werden sich sicher Gedanken um die Sicherheit des Hauses machen, allerdings können auch Haustüren mit Seitenteil hohe Sicherheitsklassen erreichen und guten Dämmschutz bieten. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Alu Eingangstür – warum sie ein Spitzenreiter unter den Türen ist

Bei der Gestaltung Ihrer Eingangstür stehen Ihnen verschiedene Materialien, Farben und Formen zur Auswahl und die richtige Wahl fällt vielen Eigenheimbesitzern schwer. Die Eingangstür muss nicht nur optisch einzigartig sein, sondern sie muss auch Einbrüchen standhalten und gute Schall- Dämmwerte besitzen. Es empfiehlt sich, ein wenig mehr Geld in Ihre Tür zu investieren, damit Sie besonders lange an dieser Freude haben und Sie nicht über die Jahre von zusätzlichen Wartungskosten geplagt werden. Ein Material, was sich in den letzten Jahren als beliebt herausgestellt hat ist Aluminium. Die Alu Eingangstür ist extrem korrosionsbeständig und besticht durch eine hohe Langlebigkeit. Durch die Pulver-Beschichtung der Alu Eingangstür ist diese einfach zu reinigen und die Instandhaltung ist im Vergleich zu anderen Materialien weniger aufwändig. Des weiteren kann Sie ganz individuell gestaltet werden und ist in zahlreichen Farben und Varianten erhältlich. Die Farbe kann durch neue Beschläge beliebig oft verändert werden und bei Alu Türen lassen sich Seitenteile und andere Dekorelemente wie Glaseinsätze leicht einbauen. Trotz ständigen Öffnen und Schließen der Türen verzieht sich die Alu Eingangstür nicht und ist allen Witterungsbedingungen wie Schnee, Regen und hohe UV-Einstrahlung gewachsen.

Alu Eingangstür

Alu Eingangstür – Einbruchschutz und Schalldämmung

Durch die robuste Bauweise und einer innovativen Pulver-Beschichtung ist die Alu Eingangstür besonders einbruchssicher. Sie kann zusätzliche durch Mehrfachverriegelungen noch sicherer gemacht werden, weswegen die Alu-Haustür hohe Widerstandsklassen erreichen kann. Auch in Sachen Wärmedämmung ist die Alu Eingangstür führend. Aluminium-Türen sind mit einem massiven Dämmkern im Flügel ausgestattet und haben eine außergewöhnliche thermische Trennung im Rahmen. Darüber hinaus können sie durch die dickeren Bautiefen und gute Dämmverfahren exzellente Wärmeschutzwerte erreichen und sind außergewöhnlich schallgeschützt. Die Mittelkammer der Alu Eingangstür ist ausgeschäumt und durch diesen Isoblock wird die Wärmeleitfähigkeit des Baustoffs ausgeglichen. Der Wärmeschutz kann sogar noch weiter gesteigert werden durch den Einsatz von thermisch getrennten Bodenschwellen.Überprüfen Sie die Website www.pirnar.de.

Sicherheit, der Schlüssel zu einer guten moderne Eingangstür

Die moderne Eingangstür muss als Eintrittspunkt in ein Haus alle notwendigen Eigenschaften besitzen, um die Sicherheit der Bewohner zu gewährleisten. Es ist der Zugang zum eigenen Heim. Wenn Sie Ihr Haus betreten, müssen Sie durch eine gute Tür beruhigt werden. Das Gefühl der Sicherheit ist also genauso wichtig wie die Sicherheit selbst. Spontan ist es ein wichtiges Kriterium beim Kauf. Eine gute Sicherheit der moderne Eingangstür hängt von der Konstruktion selbst und einer Reihe von Optionen ab: dem Schloss, dem Zylindertyp, der Anzahl der Schließpunkte, der Verstärkung des Paneels usw. Die Hauptanforderungen basieren in der Regel auf fünf Verriegelungspunkten, einem Sicherheitszylinder und einer Monoblockbauweise. Eine Dicke von mehr als 70 mm ist ebenfalls beruhigend. Je nach mehr oder weniger starkem Sicherheitsbedürfnis sind weitere Aspekte zu überwachen. Der Zylinder, das System, in das man den Schlüssel steckt, weist große Qualitätsunterschiede auf. Der Schlüssel kann mit einer Eigentumskarte, die nicht kopiert werden kann, sein, um die Sicherheit zu erhöhen. Die Verglasung ist ebenfalls zu berücksichtigen, sie muss mit einer Glasscheibe und einer Kunststoffplatte laminiert werden, die im Falle einer Verletzung widerstandsfähig ist. Wenn die Verglasung bricht, bleiben die Glassplitter an ihrem Platz.

moderne Eingangstür

Eine gut positionierte moderne Eingangstür

Ein weiteres wesentliches Kriterium ist, dass die moderne Eingangstür nach den Regeln des Gewerbes installiert werden muss, wobei die Gefahr besteht, dass es beim Öffnen täglich zu Problemen kommt. Der Einbau ist für eine funktionierende Eingangstür unerlässlich. Bestimmte Regeln müssen eingehalten werden. Der Installateur muss zertifiziert sein. Eine professionelle Installation wird empfohlen, insbesondere bei Renovierungen, bei denen die Installation komplexer ist. Die Qualität einer moderne Eingangstür liegt zu 50% in der Konstruktion und zu 50% in der Montage. Bei richtiger Montage ist die Tür auch luft- und wasserdicht. Eine ordnungsgemäße und vorschriftsmäßige Montage garantiert die Wasserdichtheit zwischen der Tür und der Schreinerei. Um sicherzustellen, dass er richtig öffnet und schließt, sollte er nicht von einem Sonntagsbastler installiert werden.

Die Abmessungen von Eingangstüren: die zu überwachende Nutzbreite

Mit dem Referenzmaß von 215 cm Höhe und 90 cm Wand zu Wand ist die Breite den Eingangstüren genau definiert. Das wichtige Kriterium ist die nutzbare Durchgangsbreite. Mit anderen Worten, die für den Durchgang im Alltag erforderliche Breite. Wenn Sie es gewohnt sind, allein, mit einem Kinderwagen oder Rollstuhl durch Ihre Tür zu gehen. Im letzteren Fall beträgt die nutzbare Breite z.B. 83 cm. Die Abmessungen den Eingangstüren sind ebenfalls variabel, je nach Art der Arbeit: Neubau oder Renovierung. Bei einem Neubau kann eine größere Breite geplant werden, ggf. mit einem festen Teil, um ein Möbelstück zu betreten oder zu verlassen. Aber Vorsicht, eine Tür mit einer großen Breite ist nicht so komfortabel, wie Sie vielleicht denken. Es kann schwer und aufwendig in der Anwendung sein. Bei der Renovierung ist die nutzbare Durchgangsbreite ein Schlüsselbegriff, der den Türtyp bestimmt. Wenn die bestehende Tür entfernt wird, wird der Rahmen entfernt, was die Umgebung schädigt. Wenn der alte Rahmen in gutem Zustand ist, kann die neue Tür daran befestigt werden.

Eingangstüren

Zahlreiche Farben für eine oft begründete Auswahl

Da Eingangstüren aus Pirnar dreißig Jahre lang aufbewahrt werden kann, ist die Farbe oft eher das Ergebnis einer Wahl der Vernunft als der Leidenschaft. Weiß und Grau sind nach wie vor ein Muss, abgesehen von regionalen Besonderheiten. Die verschiedenen Grautöne lassen sich auch sehr gut mit einem Garagentor, einer Schlupftür etc. koordinieren. Wenn es sich um eine Renovierung handelt, muss die alte Farbe den Eingangstüren berücksichtigt werden, sie ist zur Gewohnheit geworden, schwer zu ändern. Auch auf der Innenseite ist die Wahl der Oberfläche wichtig. Farbe ist nicht immer willkommen, zumal es andere Möglichkeiten gibt, dem Raum Charakter zu verleihen. Weiß ist ein zeitloser Klassiker. Es ist auch geplant, die Haustür mit anderen Tischlereiarbeiten wie z.B. Fenstern zu koordinieren. Entscheidend sind auch die Ausführung und das Aussehen der Oberfläche. Satin ist pflegeleicht, sandgestrahlt kaschiert Kratzer und mattiert, mit einem gewissen matten und samtigen Aussehen, ist widerstandsfähig.