Warum die Eingangstür mit Glas so beliebt ist

Bei Haustüren haben Sie scheinbar endlos viele Möglichkeiten in Bezug auf die Wahl von Design, Material und Sicherheit. Eine Eingangstür mit Glas, Aluminium, Stahl oder Holz ist die häufigste Wahl, außerdem gibt es verschiedene Sicherheitsklassen und Qualitätsunterschiede bei der Isolation. Im Bereich Design sieht man vor allem die Eingangstür mit Glas in den letzten Jahren immer häufiger. Nur selten werden Türen gekauft, die vollständig aus Holz, Alu oder Stahl bestehen und deshalb undurchsichtig sind. Aber warum genau ist Glas bei Eingangstüren so beliebt?

Eingangstür mit Glas

Die Eingangstür mit Glas – Vorteile und Tipps

Durch das Glas kann viel natürliches Sonnenlicht in das Haus dringen. Vor allem der Eingangsbereich wird dadurch tagsüber heller erleuchtet und wirkt freundlicher. Außerdem können Sie Stromkosten sparen, weil am Tag keine künstliche Beleuchtung erforderlich ist. Der Eingangsbereich hat häufig keine sonstigen Fenster, Tageslicht kann deshalb nur durch die Eingangstür eindringen. Moderne Optik mit der Eingangstür aus Glas: Die Fenster verschiedener Größen wirken außerdem modern. Egal ob klares Glas, Milchglas oder Fenster mit Verzierungen, die Tür wirkt mit Fenstern einfach zeitgemäß. Beliebt ist ein großes Fenster, das hochkant als Rechteck in die Tür eingelassen wird und die Hälfte bis zwei Drittel der Türhöhe abdeckt. Alternativ können Sie viele kleinere quadratische oder rechteckige Fenster in die Tür integrieren. Für die nötige Stabilität und Sicherheit sorgen Rahmen, mithilfe derer die Fenster in der Tür befestigt sind. Diese können dicker und prominent oder aber dünn gewählt werden, um den Fenstern selbst mehr optische Geltung zu verleihen. Tipps beim Kauf: Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass auch das Glas eine ausreichende Wärmedämmung hat. Dünnes oder minderwertiges Glas kann die Isolation verschlechtern. Eine besonders gute Isolation hat hingegen beispielsweise Isolierglas. Glasscheiben lassen sich einfach reinigen, sie benötigen keine Pflege und grober Schmutz perlt an der glatten Oberfläche ab. Auch das sind Argumente, sich beim Kauf für eine Eingangstür mit Glas zu entscheiden.

Haustüren Aluminium – Modern und vielseitig

Bei der Wahl des Materials bei Haustüren Aluminium zu wählen geschieht in den letzten Jahren immer häufiger, es handelt sich gewissermaßen um die Trend-Haustür. Es gibt einige gute Gründe, sich gerade für dieses Material zu entscheiden. Moderne Optik: Bei Haustüren Aluminium als Material zu wählen, hat zunächst optische Vorteile. Alu hat ein glänzendes, unverkennbares Aussehen. Es lässt sich gut mit Glas kombinieren und sieht modern aus. In eine Alu-Tür kann ein großes Fenster oder mehrere kleine eingelassen sein. Farblich ist Aluminium ebenfalls vielseitig. Die Tür kann in dem üblichen matten Silber belassen werden, sie kann aber auch glänzend Silber sein oder in verschiedenen Farben lackiert sein. Beliebt sind hierbei vor allem weiß, rot und schwarz, Alu-Türen werden in der Regel einfarbig gehalten. Zuletzt rostet Aluminium nicht, weshalb das Aussehen lange erhalten bleibt. Einfache Pflege: Auch bei der Pflege spielt es eine Rolle, dass Aluminium nicht rostet. Aus diesem Grund sind die Türen äußerst langlebig, auch ohne ständige Pflege. Sie benötigen keine Behandlung mit Farbe oder Lack, außerdem sind die Türen äußerst leicht zu reinigen. Mit einem Lappen und Seife wird Ihre Haustür sicher wieder sauber, da an Aluminium grober Schmutz nur selten haftet. Sollte der Schmutz doch hartnäckig sein, können auf der robusten Oberfläche auch starke Putzmittel verwendet werden.

Haustüren Aluminium

Haustüren Aluminium – Optimale Wärmedämmung

Aluminium bietet selbst eine gute Wärmedämmung. Das Metall lässt keine Luft oder Feuchtigkeit hindurch und ist auch nach Jahren noch vollkommen dicht. Diese Dichtung wird bei Haustüren noch intelligent verstärkt mit einem Aufbau aus mehreren Schichten. Nur der äußere Teil der Tür besteht aus Aluminium, gefüllt ist dieser Rahmen mit einem PU-Hartschaum, der thermisch von dem Rahmen getrennt ist und selbst optimal dämmt. Außen befindet sich meist eine umlaufende Dichtung, sodass auch am Rahmen keine Luft entweichen kann. Dank des Schaums geben die beiden Aluminium-Schichten keine Energie aneinander ab, sodass die Tür sich im Winter nicht von außen abkühlt und im Sommer nur außen warm wird.

Eingangstür mit Seitenteil: Vorteile

Wenn Sie wollen, Ihrem Vordereingang ein Facelifting zu geben, haben Sie vielleicht andere Möglichkeiten, als nur das, was Sie bereits haben, durch etwas Neues zu ersetzen. Sie könnten z.B. Ihre Doppeltüren in eine Tür mit Eingangstür mit Seitenteil verwandeln? Oder hat Ihr Vordereingang ein großes Stück Glas zur Seite gelegt? Einzelne Eingangstüren sind sehr verbreitet. Sie sehen diese Art von Tür überall, denn es ist die Standard-Tür in Bauqualität, die ungewöhnlich installiert wird, wenn das Haus ursprünglich gebaut wurde. Während es die günstigste Option sein kann, für Häuser mit einem breiteren Vordereingang, kann eine einzelne Eingangstür verloren und unterwältigend erscheinen. Auf der anderen Seite gibt es viele Vorteile mit doppelten Eingangstüren. Diese Türen verleihen einem Haus einen außergewöhnlichen Bordstein-Appeal. Es ist das erste, was Passanten sehen, und es ist das erste, was potenzielle Käufer bemerken, wenn sie ein neues Haus kaufen wollen. Wenn Sie ein größeres Haus haben, sind die Vorteile der Doppelhaustüren oder Eingangstür mit Seitenteil noch größer. Sie bilden einen Blickfang für den Betrachter, ziehen den Blick auf diesen positiven Charakterzug des Hauses und betonen alle anderen architektonischen Merkmale. Es ist schwieriger, diesen optischen Kontrast mit einer einzigen Eingangstür zu erreichen. Die Gründe für doppelte Eingangstüren bzw. Eingangstür mit Seitenteil sind unter anderem: Es schafft einen größeren Zugangspunkt für die Unterhaltung oder Bewegung großer Einrichtungsgegenstände. Sie können einen bestimmten Baustil wie z.B. Dutch Colonial nachbilden. Sie werden die Wohnungen mit geräumigen Innenzugangshallen ergänzen. Glasverkleidungen ermöglichen mehr natürliches Licht ins Haus.

Eingangstür mit Seitenteil

Auswahl eines Eingangstür mit Seitenteil

Haustüren sind die einzige Möglichkeit, den meisten Wohnungen dekorative Glasakzente zu verleihen. Wenn der Eingang Ihres Hauses nackt und glanzlos erscheint, ist es eine einfache Option, doppelte Eingangstüren mit Oberlicht oder Seitenteilen zu installieren. Weitere Optionen bei der Auswahl einer Eingangstür mit Seitenteil sind: Türmaterial – Türen aus Glasfaser, Holz und beschichtetem Stahl sind beliebte Optionen für Haustüren. Eine Stahltür verformt sich nicht und reißt nicht, ist eine wirtschaftliche Option und bietet optimale Sicherheit. Für eine robuste, wartungsfreie Option empfiehlt sich ein Glasfaserverbund, der so gemustert ist, dass er echte Holzmaserungen nachahmt. Türstile – Sie haben viele Optionen für Türstile, einschließlich der Hinzufügung von Seitenteilen, die Glasscheiben sind, die auf jeder Seite der Tür montiert sind, um mehr natürliches Licht in das Haus zu bringen. Das Gleiche kann mit einem Riegel über der Tür erreicht werden, der normalerweise ein gewölbtes, nicht öffnendes Fenster ist, das als Türdachfenster dient.