Aluminiumpreis

Aluminium ist in der Industrie einer der wichtigsten Rohstoffe, da es sich um ein robustes und zugleich extrem leichtes Material handelt, das zum Beispiel in der Automobilindustrie oder auch Verpackungsindustrie viele Anwendungsgebiete findet.

Aluminiumpreis

Aluminiumpreis

Aus diesem Grund ist der Aluminiumpreis eng an die Auftragslage der Industrie gekoppelt und schwankt je nach Konjunkturlage. Seit 1978 werden an der London Metal Exchange (LME) jeden Tag die Preise für den begehrten Rohstoff neu ermittelt. Der Preis für Aluminium wird an der Börse traditionell in Tonnen angegeben. Eine wichtige Rolle bei der Preisbildung spielt die Aluminiumherstellung. Zur Gewinnung von Primäraluminium wird ein Verfahren, die sogenannte Schmelzflusselektrolyse, genutzt, das mit einem hohen Energieaufwand verbunden ist. Dieses Verfahren erfordert mehrere Maschinen und aufwendige Arbeitsschritte, sodass sich als logische Konsequenz Folgendes ergibt: Steigt der Energiepreis, so klettert auch der Aluminiumpreis in die Höhe.

 

 

Die größte Nachfrage und Verarbeitung von Aluminium herrscht immer noch in den USA und Europa. Jedoch befindet sich Aluminium auch in China auf dem Vormarsch und es konnte eine deutliche Steigerung vermerkt werden. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sich die weltweiten Hersteller in einem gegenseitigen Preiskampf fortwährend unterbieten wollen, um möglichst viele neue Kunden zu gewinnen.

In den letzten Jahren konnte dank einer starken Nachfrage seitens der Industrie ein nennenswerter Preisanstieg verzeichnet werden, sodass mehr und mehr Investoren das Potenzial von Aluminium und die sich daraus ergebenden möglichen Gewinne erkennen.

Aufgrund einer variierenden Auftragslage und schwankenden Energiepreisen kann sich der Preis für das Leichtmetall allmählich wieder verändern. Börsenexperten rechnen mit einem weltweiten Produktionsanstieg von etwa vier Prozent in diesem und ca. sechs Prozent im nächsten Jahr. Um einen aussagekräftige Eindruck der Preisentwicklung zu erhalten, ist es daher ratsam, die Kurse der Londoner Metallbörse kontinuierlich im Auge zu behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.