Rogla – Sport-Ressort und Kurort

In Slowenien, im Zentrum Europas gelegen, treffen die Alpen auf das Mittelmeer. Vom Strand bis zum Wintersport in den Bergen sind es nur wenige Kilometer. In den Erhebungen des Pohorje-Gebirges liegt das kleine aber feine Skigebiet Rogla.

 

Geographie und Lage

 

Während die Namen slowenischer Weltcuporte wie Kranjska Gora oder Maribor dem Skifan vertraut sind, ist Rogla hierzulande noch weitgehend unbekannt. Der Naturkurort liegt ungefähr eine Autostunde westlich von Maribor in einer hügeligen Gegend, wo die Alpen langsam auslaufen.

 

Sport

 

Rogla bietet ausgezeichnet präparierte Pisten mit Kunst- und Naturschnee. Das Skigebiet liegt etwa 1000 m über dem Meer. Elf Schlepplifte und zwei Vierer-Sesselbahnen bringen die Wintersportler auf 1500 m. Rogla offeriert auf dreizehn Pisten und zehn Pistenkilometer alles was Einsteiger, Freizeitsportler, Könner und Leistungssportler benötigen. Snowboarder und Freestyler können sich im Fun Park, der entlang der linken Seite der Skipiste Mašin Žaga verläuft, so richtig austoben. Donnerstags bis sonntags werden für den Nachtskilauf die Pisten Košuta und Jasa beleuchtet. Zwischen Skigebiet und Therme ist eine regelmäßige Busverbindung eingerichtet.

 

Für Langläufer stehen zehn km präparierte Langlaufloipen zur Verfügung. Sportausrüstungen können vor Ort ausgeliehen werden. Für die Kleinsten empfiehlt sich der Besuch des Schneekindergartens.

 

Rogla ist allerdings nicht nur im Winter eine Reise wert. Eine Sommer- und Winterrodelbahn bietet Spaß für Jung und Alt. Für Wanderer stehen am Rogla-Plateau viele markierte Wege durch Wiesen und Wälder zur Verfügung. Radfahrer finden im Bike Park mehrere gut präparierte Wege mit unterschiedlichen Hürden, Steigungen und Gefällen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

 

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

 

Zahlreiche Ausflugsziele finden sich in der näheren Umgebung. Empfehlenswert ist ein Besuch des größten Hochland-Sumpfgebiet Sloweniens. Das Moor besteht aus 20 größeren und kleineren Seen. Im, unter Naturschutz stehenden, See Črno Jezero haben organische Abfälle von Pflanzen und Tieren seit Jahrhunderten eine dicke Schlammschicht gebildet die das eigentlich klare Wasser in einem tiefen Schwarz erscheinen lässt.

 

Brinjeva gora ist eine der ersten Besiedlungen im Hochland. Sie entstand bereits in der jüngeren Steinzeit. Sehenswert ist die Altstadt von Slovenske Konjice samt einem Besuch in der Burgruine.

 

Gesundheit und Wellness

 

Der Kurort Zreče ist wegen seiner Therme und des ausgezeichneten Wellness-Angebots bekannt und beliebt. Der Thermenort bietet neben einer angenehmen Unterbringung auch ein vorzügliches kulinarisches Angebot, Sport- und Rekreationsmöglichkeiten und vieles mehr. Das Thermalbad hat eine Badelandschaft mit mehreren Schwimmbecken sowie Saunen und Solarium. Das Thermalwassers enthält in hohem Maß Kalzium, Magnesium und Hydrogencarbonat. Es ist 34,5 Grad warm. Dieses Heilwasser hilft bei der Behandlung von Verletzungen und Beschwerden des Bewegungsapparats, Wirbelsäulenbeschwerden, Sportverletzungen und nach gynäkologischen und onkologischen operativen Eingriffen. Patienten mit Erkrankungen der Atemwege und Lungenbeschwerden besuchen Rogla gerne wegen dem heilsamen Klima.

 

Unterkünfte

 

Vom 4-Stern-Hotel ab 57 € pro Nacht bis zur günstigen Jugendherberge bietet Rogla ein vielfältiges Angebot an Unterkünften. Komplett ausgestattete Bungalows und Appartements sprechen besonders größere Familien mit Kinder an. Etwas abseits vom Trubel steht die Berghütte Koča na Pesku. Sie ist besonders gut für Bergsteiger und Wanderer und Schüler im Rahmen von Schullandwochen geeignet.

 

Kulinarik

 

Die lokale Küche verwendet vorzugsweise regionale Produkte. Die kulinarischen Traditionen der Rogla-Pohorje Region werden in einer eigenen Marke „So schmeckt Rogla“ gepflegt. Diverse Restaurants stehen den Gästen zur Verfügung. Für den gemütlichen Ausklang oder die ausgelassene Party am Abend laden mehrere Bars in der Umgebung ein.

 

Mehr