Aluminium Bearbeitung

Aluminium Bearbeitung spielt in der Industrie eine wichtige Rolle, aber nicht nur das Verarbeiten von Aluminium sondern gerade in diesen Zeiten das Recycling von Aluminium.

Wir leben 2012 in einer Welt, in einer Gesellschaft die sich mehr und mehr bewusst wird, so wie wir bisher mit unserem Planeten umgegangen sind, kann es nicht weiter gehen. Wir müssen anfangen mit den Resourcen, besonders jenen, die langsam erschöpft sind, nachhaltiger umzugehen. So auch mit Aluminium. Deshalb wird in der Industrie seit Jahren Aluminium auf eine besondere Art bearbeitet, nämlich recycelt. Da eignet sich Aluminium besonders gut, da es auch nach seiner Nutzung seine Qualität beibehält und so wiederverwertet werden kann. Aluminiumteile, die nicht mehr gebraucht werden, kommen als Sekundärrohstoff zur Wiedervererbeitung. Dabei werden die Teile eingeschmolzen und wieder neu verarbeitet. Wir bekommen dabei die selbe, 100% Leistung von Aluminium wieder, wie vor der Wiederverarbeitung. Das ist gut für die Umwelt, da nicht wieder neue Rohstoffe gebraucht werden, sondern altes einfach neu verwendet wird. Zudem ist die Gewinnung von Aluminium umweltbelastender, als das Recycling. Mit dem Recycling beschäftigen sich vor allem Metallhändler, die Menge von altem-neuen Aluminium beträgt mehr als 1 Million Tonnen, alleine in Deutschland.

Aluminium Bearbeitung kann also auch umgekehrt passieren, in diesem Fall ist das sehr positiv, schließlich dürfen wir unseren Planeten nicht als ein unendliches ,,Tischlein deck dich“ sehen. Viele Rohstoffe gehen uns langsam aus, so müssen wir achten, mehr und mehr zu recyceln.