Oberflächenbearbeitung von Metallen

Die Oberflächenbearbeitung von Metallen besteht aus verschiedenen Verfahren die jeweils unterschiedliche Oberflächengüten erzielen. Sehr genaue Oberflächen werden zum Beispiel bei Bauteilen benötigt, die eng toleriert gefügt werden sollen, wie Passungen, Welle-Nabeverbindungen, Führungen von Arbeitsmaschinen und Messwerkzeugen etc. Aber auch aufgrund von ästhetischen Gesichtspunkten und um die Optik eines Bauteils zu verbessern werden Oberflächen veredelt.

Oberflächenbearbeitung von Metallen

Oberflächenbearbeitung von Metallen

Die Oberflächengüte wird durch den arithmetischen Mittelwert Ra, die größte Höhe des Profils Rz und den Materialanteil des Profils Rmr angegeben. Je nach geforderter Rauhigkeit kommen Schleifen, Mattieren, Bürsten, Polieren, Entgraten, Honen, Läppen, Strahlen und Restaurieren zum Einsatz. Beim Schleifen an Schleifböcken oder Bandschleifmaschinen kann eine Genauigkeit von Rz = 0,1 µm erreicht werden. Das Mattieren und Bürsten entfernt groben Schmutz und kleine Unregelmäßigkeiten auf der zuvor bearbeiteten Oberfläche.

Polieren/Polierläppen erreicht eine Genauigkeit von ca. Rz = 0,04 µm und ist somit eines der genauesten Verfahren zur Oberflächenbehandlung. Beim Entgraten von Bauteilen werden fertigungsbedingte Grate entfernt, die zu Komplikationen beim Fügen führen könnten und potentielle Verletzungsrisiken darstellen. Honen wird sowohl für Innen- als auch Außenkonturen verwendet. Man unterscheidet in Langhub- und Kurzhubhonen. Kurzhubhonen, auch Superfinishverfahren genannt, dient der Bearbeitung der Mantelflächen von Wellen usw und erzielt eine Güte von Rz = 0,04 µm. Langhubhonen wird angewandt beim Bearbeiten von Bohrungen wie zum Beispiel beim PKW-Motor die Kolbenlaufflächen der Zylinder. Beim Honen können ebenfalls Rauhigkeiten von Rz = 0,04 µm erreicht werden. Das Läppen von Bauteilen wird meist bei sehr harten Materialien eingesetzt und erreicht eine Oberflächengüte von Rz = 0,25 µm. Beim Strahlen von Werkstücken oder Bauteilen zur letzten Bearbeitung der Oberfläche werden verschiedene Strahlmedien eingesetzt: Es gibt Sandstrahlen, Glasperlenstrahlen, Keramikstrahlen, Stahlkugelstrahlen, Wasserstrahlen und Trockeneisstrahlen. Je nach Material des Bauteils wird das jeweilige Strahlmedium ausgewählt um die Oberfläche nicht zu beschädigen, sondern sie zu veredeln.

Heutzutage spielt die Oberflächenbearbeitung eine große Rolle in der Wirtschaft, da die Optik meist den Preis bestimmt. Jede glänzende Edelstahloberfläche, sei es der Kühlschrank in der Küche, das Hifi-Regal im Wohnzimmer oder die Abfalltonne in der Fußgängerzone, wurde zuvor bearbeitet damit sie spiegelt oder besonders glatt und schön anzusehen ist.
Aber auch andere Materialien wie Holz, Kunststoff oder Stein lassen eine Oberflächenbearbeitung zu. Mit mehr oder weniger den gleichen Verfahren wie beim Metall wird hier das Aussehen verschönert, die Fügefähigkeit verbessert oder der Korrosionsschutz erhöht.

Ohne Oberflächenbehandlungen wären manche Maschinen und Konstruktionen überhaupt nicht möglich, wir würden zum Beispiel heute kein ruhiges Auto fahren und nicht in Flugzeugen fliegen.

Hydraulikzylinder Hersteller Mapro

Ein Hydraulikzylinder ist ein Hebewerkzeug, das im industriellen Bereich eingesetzt wird. Es gibt die Zylinder in verschiedenen Ausführungen. Sie sind auf unterschiedlichen Druck ausgerichtet. So verfügt ein Normalzylinder über 120 bar, aber es werden auch Sonderausfertigungen bis zu 600 bar hergestellt. Anwendung finden Hydraulikzylinder im Fahrzeugbau, Maschinenbau und in der Schifffahrtstechnik. Hier gibt es noch einmal einer Unterteilung in Tauchkolbenzylinder, einfach wirkender Zylinder oder einfach wirkender Teleskopzylinder. Danach richtet sich auch der Einsatz.

Hydraulikzylinder Hersteller

Hydraulikzylinder Hersteller

Im Internet findet man die Adressen von namhaften Hydraulikzylinder Herstellern. Hier sollte man die beiliegenden Infos sehr genau lesen und sich auch Erkundigungen einholen. Ein guter Hydraulikzylinder besteht aus gehornten Zylinderrohren, die mit einer dicken Chromschicht überzogen sind und ein weiteres Mal verhornt werden.
Die Firma Hänchen wirbt auf ihrer Internetseite mit sehr guter Qualität und auch bestem Preis-Leistungsverhältnis. Weiterhin garantieren sie lange Lebensdauer und hohen Wirkungsgrad. Auch der technische Support ist lobend zu erwähnen. Durch ständige Weiterentwicklung sind die Hydraulikzylinder mittlerweile, kleiner, kompakter und auch leichter.

Weiterhin bieten sie auch Sonderanfertigungen an. Bekannt sind sie auch durch die Expo, bei der sie mit Erlebnis Hydraulik geworben haben und dieses auch eindrucksvoll umgesetzt hatten.

Auch die Firma Assfalg bietet verschiedene Hydraulikzylinder an. Durch langjährige Erfahrung auch im Bereich von Nutzfahrzeugen haben sie sich auf dem Markt etabliert. Sie werben mit kurzen Lieferzeiten, hohem Qualitätsstandart und schnelle Lieferung von Ersatzteilen.

Es gibt viele Hydraulikzylinder Hersteller, wie auch die Firma Weber, die dieses Geschäft schon Jahrzehnte lang betreibt und in allen Belangen ein kompetenter Ansprechpartner ist. Durch ständige Forschung und Weiterentwicklung sind sie bestrebt, ihre Kunden zufriedenzustellen.

Es hängt auch viel vom Standort ab, an dem man sich befindet und wenn man einen Zylinder sucht, wird man wahrscheinlich nach einem Hersteller in der Nähe suchen. Die Qualität wird sich nicht groß unterscheiden, da alles zwischenzeitlich weiterentwickelt wurde. Sonderanfertigungen oder kostenlose Cad-Zeichnungen bieten fast alle an, und es wird eher der Fall sein, dass man seine Region mit einem Kauf unterstützt. Ein Blick auf die Internetseiten lohnt sich aber auf jeden Fall, denn dann weiß man, ob die Firma für seine Belange die Richtige ist.

Hydraulikzylinder Hersteller

In Deutschland gibt es eine Vielzahl an Herstellern von Hydraulikzylindern.

Hydraulikzylinder Hersteller

Hydraulikzylinder Hersteller

Dazu gehört auch die AHP Merkle GmbH. Das weltweit tätige Familienunternehmen zeichnet sich seit 35 Jahren durch höchste Qualität in der Fertigung und Konstruktion von Hydraulikzylindern aus.

Die in Laubach beheimatete Firma Römheld entwickelt neben Hydraulikzylinder auch Spannsysteme für die Fertigungstechnik. Das Unternehmen gilt weltweit als Marktführer auf dem Gebiet der Hydraulik. Durch Innovation und ständige Verbesserungsprozesse wird ein hoher Qualitätsstandard garantiert.

Ebenfalls auf die Fertigung von Hydraulikzylindern aller Klassen spezialisiert hat sich die aus Herzogenrath kommende Firma Acona Hydraulik GmbH & Co. KG.

Hydraulikzylinder der 1985 gegründeten Firma Alpine-Hydraulik durchlaufen den gesamten Prozess von der Konstruktion bis hin zur Endmontage im eigenen Unternehmen. Daher kann man hier höchste Qualität erwarten, auch bei Instandhaltung und Wartung.

Die zu Parker Hannifin gehörende Origa Gruppe zählt zu den führenden Anbietern in Sachen Hydraulik auf der ganzen Welt. Mit Niederlassungen in Deutschland, Österreich und der USA konnten sie ihre Stellung am Weltmarkt in den letzten Jahren ausbauen. Produkte der Origa Gruppe wie Hydraulikzylinder und andere pneumatisch und elektrische Systeme kommen besonders in Maschinenbau und der Automatisierungstechnik zum Einsatz.

Ein weiterer Hersteller von Hydraulikzylindern ist das Familienunternehmen Hänchen Hydraulik. Die mittlerweile 86 Jahre existierende Firma stellt hochwertige Zylinder her und besitzt zwei Tochtergesellschaften in Frankreich und der Schweiz.

Seit mehr als 100 Jahren ist das Traditionsunternehmen Ruhfus Systemhydraulik tätig und produziert kundenspezifische Hydraulikzylinder. Mit einem hohen Exportanteil setzt diese deutsche Firma Maßstäbe in Sachen Qualität und Präzision.

Die 1979 gegründete Assfalg Qualitätshydraulik & Co. KG beschäftigt 30 Mitarbeiter und stellt ebenfalls hochklassige Hydraulikzylinder her.

Oberflächenbearbeitung

Es gibt verscheidene Arten von Öberflächenbearbeitungen. Es gibt sie für Metalle, für Holz und auch für Stein. Man unterscheidet Oberflächenbearbeitung im Metallbereich zwischen Strahlen und Schleifen.

Oberflächenbearbeitung

Oberflächenbearbeitung

Eine Unterkategorie des Strahlens ist das Sandstahlen. Dabei werden Sandkörner mit großem Druck auf das zu bearbeitende Teil geblasen. Dadurch werden Schmutz und Rost entfernt und es entsteht eine glatte und saubere Oberfläche.

Beim Beizen wird die Oberfläche mit einem flüssigen Beizmittel bearbeitet. Dadurch schützt man die Oberfläche vor Rost.

Eine Unterkategorie des Schleifens ist das Körperschleifen. Hierbei werden die Schweißnähte und verkratzten Oberflächen einfach und schnell nachbearbeitet.
Um scharfe Kanten und Blechteile abzurunden, setzt man Entgratungsmaschinen an. So entsteht ein gleichmäßiges Schleifbild.

Im Holzbereich verwendet man zur Oberflächenbearbeitung Holzbeize oder Holzlasur. Beide Verfahren haben den Vorteil, dass die natürliche Maserung des Holzes erhalten bleibt. Gleichzeitig wird das Holz gegen Umwelteinflüsse wie Wetter oder Kälte geschützt und beständig gemacht.

Beim Beizen wird das Holz mit einer entsprechenden Lasur bestrichen. Diese dringt dann direkt in die Holzfasern ein.

Unter Lasur versteht sich eine wesentlich dünnere Flüssigkeit, mit einer geringen Färbung. Die natürliche Holzmaserung kann dadurch weiter durchscheinen.

Beide Öberflächenbearbeitungs-Arten für Holz sind in verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich. Sie fügen sich so also überall problemlos ein.

Auch Steine werden oberflächenbearbeitet. Man unterscheidet hier zwischen groben Bearbeitungsmethoden, die eher im Außenbereich angewandt werden, wie spitzen (mit einem Spitzhammer werden Vertiefungen in den Stein geschlagen), flammen (mit einem Brenner wird die Oberfläche zum Platzen gebracht, um eine Struktur herzustellen) oder stocken (mit einem Stockhammer wird eine raue Oberfläche hergestellt).

Unter Feinbearbeitung versteht man das Polieren (eine Politur wird aufgebracht, um einen Glanz bei Lichtreflexion zu erzeugen), Schleifen (mit Maschinen werden Vertiefungen angeglichen) und Bürsten (mit Bürsten wird die Oberfläche geglättet).

Alle Oberflächenbearbeitungen sind dazu gedacht, den Werkstoff noch hochwertiger erscheinen zu lassen. Außerdem vereinfachen sie in der Regel auch ihre Handhabung.